15
Mai
2017

Hogan Lovells an der Uni Frankfurt: Workshop EU-Datenschutz-Grundverordnung am 16.05

Worum geht’s?

Wollen Sie die Theorie in der Praxis anwenden? Im Workshop zu dem neuen EU-Datenschutz gibt Ihnen unser Frankfurter Partner Tim Wybitul spannende Einblicke in die Arbeit eines Wirtschaftsanwaltes. Wir zeigen Ihnen, warum Datenschutz und IT gerade in Zeiten von Cyberattacken, NSA und Überwachung am Arbeitsplatz enorm spannende Themen sind. Zudem sucht die Wirtschaft derzeit dringend im Datenschutz ausgebildete Juristen. Dieser Trend wirsd nicht abnehmen, sondern mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung noch weiter steigen. Wer sich früh in der Ausbildung mit Datenschutz beschäftigt, kann daher zu Recht mit guten Karrierechancen rechnen. Zudem ist die Arbeit in der Datenschutzpraxis ausgesprochen spannend und abwechslungsreich. » Lesen Sie mehr

3
Sep
2016

Projektplanung und Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung im Unternehmen

Mit Checkliste zu den Arbeitsschritten der Einführung der DSGVO

Unternehmen müssen die EU-Datenschutz-Grundverordnung spätestens ab dem 25.05.2018 umgesetzt haben. Andernfalls drohen Bußgelder, Schadensersatzforderungen, Rufschäden und sonstige Nachteile. Die DSGVO stellt erhebliche Anforderungen an Prozesse und Strukturen zur Gewährleistung des gesetzlich vorgeschriebenen Datenschutzes.

Der Datenschutzbeauftragte der Allianz Deutschland, Dr. Oliver Draf, LL.M. und Tim Wybitul, Hogan Lovells geben einen im aktuellen Betriebs-Berater, Heft 35 (BB 2016, 2101 ff.) einen Überblick über die Projektplanung zur Umsetzung der Anforderungen der DSGVO. Wir veröffentlichen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der dfv Verlagsgruppe. Sie können den Überblick hier online abrufen. Eine erweiterte Fassung des Betrags finden Sie in dem in Bälde erscheinenden Praxisleitfaden „EU-Datenschutz-Grundverordnung im Unternehmen“.

 

Verfasst von Tim Wybitul (aus der Sozietät ausgeschieden)

 

22
Jul
2016

Brexit und Datenschutz – Welche Folgen hat das Ausscheiden der Briten aus der EU?

In Großbritannien ist der Datenschutz derzeit im Data Protection Act 1998 (DPA 1998) geregelt. Sollte der britische Gesetzgeber bis zum 24.05.2018 keine Neuregelung beschließen, gilt der DPA 1998 bis dahin zunächst weiter. Eine Neuregelung scheint nach dem derzeitigen Stand höchst unwahrscheinlich. Initiativen für eine Neuregelung sind derzeit nicht bekannt. Es ist nach heutigem Stand ausgesprochen wahrscheinlich, dass dieBriten nicht vor dem 25. Mai 2018 aus der EU ausscheiden. In diesem Falle tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung dann auch in Großbritannien in Kraft. Im aktuellen Hogan Lovells Newsletter Arbeitsrecht zeigen wir Ihnen, welche Möglichkeiten den Briten und der EU nun  beim Datenschutz bleiben. » Lesen Sie mehr

4
Mai
2016

EU veröffentlicht Datenschutz-Grundverordnung: Finaler Text und Arbeitshilfen

Heute hat die Europäische Union die Endfassung der seit 2012 verhandelten EU-Datenschutz-Grundverordnung – DSGVO veröffentlicht. Sie tritt in 20 Tagen in Kraft und gilt dann nach einer zweijährigen Übergangsfrist ab dem 25. Mai 2018 in der gesamten Europäischen Union unmittelbar und direkt. Für Unternehmen hat die Verordnung gravierende Folgen: Neben Schadensersatzklagen drohen bei Fehlern Bußgelder von bis zu vier Prozent des globalen (Konzern-)Umsatzes. Beteiligte Manager, Datenschützer und sonstige Entscheidungsträger müssen bei Verstößen mit Geldbußen bis 20 Mio. Euro rechnen. Zudem sind die inhaltlichen Anforderungen beim neuen Datenschutz sehr hoch: Sie betreffen viele Unternehmensbereiche, vor allem IT, Personal, Compliance, interne Revision und Vertrieb. » Lesen Sie mehr

14
Apr
2016

Neues EU-Datenschutzrecht verabschiedet

EU-Parlament beschließt Reform des europäischen Datenschutzrechts

Die DS-GVO bringt umfangreiche neue Anforderungen für Unternehmen. Jan Philipp Albrecht, der Berichterstatter des EU-Parlaments bewertete die Neuregelung so: „Die Datenschutz-Grundverordnung schafft ein hohes einheitliches Maß an Datenschutz in der EU. Dies ist ein großer Erfolg für das Europäische Parlament und ein entschiedenes europäisches ‚Ja‘ zu starken Verbraucherrechten und Wettbewerb im digitalen Zeitalter.“ Die Pressemeldung des EU-Parlaments finden Sie hier. Eine übersichtlich gestaltete Druckversion des vorliegenden Beitrags können Sie hier abrufen, wegen eines umfassenden Skripts zur EU-DSGVO mit Checklisten, Beispielen, Schaubildern können Sie sich direkt an tim.wybitul@hoganlovells.com wenden. Einen Überblick über die wichtigsten Änderungen können Sie auf der Homepage der Zeitschrift für Datenschutz (Zitierquelle: ZD-Aktuell 2016, 04185) abrufen.

Die Verordnung tritt nach einer Umsetzungsfrist von zwei Jahren im Mai 2018 in Kraft. Die deutsche Fassung der vom EU-Rat am 8. April bereits gebilligten EU-Verordnung finden Sie hier.

» Lesen Sie mehr