18
Nov
2020

Neue HOAI wird am 1. Januar 2021 in Kraft treten

Der deutsche Gesetzgeber kommt den Vorgaben des Vertragsverletzungsurteils des EuGH vom 4. Juli 2019 (siehe hierzu unser damaliger Blog-Beitrag) nach und stimmt einer Änderung der HOAI zu. Die HOAI 2021 wird am 1. Januar 2021 in Kraft treten. Das bisher verbindliche Preisrecht der HOAI dient ab diesem Zeitpunkt nur noch der Orientierung. Neben den Qualitätswettbewerb der Architekten und Ingenieure dürfte daher in Zukunft vermehrt ein nicht unerheblicher Preiswettbewerb treten.

» Lesen Sie mehr

20
Jul
2020
Sabine Reimann
Sabine Reimann
Immobilienwirtschaftsrecht / Düsseldorf
E-Mail: sabine.reimann@hoganlovells.com
Telefon: +49 211 13 68 513
» zur Autorenseite
Sabine Reimann

Projektentwicklung – Transaktionen im Bestand und Forward Deals

1. Einleitung

Seit der Erholung der Finanzmärkte nach der Finanzkrise 2008 und dank nachhaltig niedrigem Zinsniveau befinden sich die Immobilienmärkte in einer bereits längere Zeit andauernden Aufwärtsbewegung. Nach wie vor wird erwartet, dass sich die Entwicklung der Immobilienmärkte weiter fortsetzt und die Immobilie ein beliebtes Anlage-Asset für nationale und internationale Investoren bleibt. Aufgrund der hohen Nachfrage werden Bestandsimmobilien in der Regel in Bieterverfahren, immer kürzeren Transaktionszeiträumen und häufig unter Ausschluss jedweder Gewährleistung verkauft. Ähnliche Risikoverschiebungen sind bei Projektentwicklungsimmobilien, die immer früher verkauft werden, zu beobachten. Sowohl Verkäufer als auch Anleger stellt dies vor besondere Herausforderungen. Einerseits wollen sich die Anleger ein hochwertiges Produkt frühzeitig sichern, andererseits müssen Projektentwickler die entsprechenden Risiken abbilden und Mechanismen finden, im Bauprozess die notwendige Flexibilität zu behalten. Der nachfolgende Beitrag soll einen Überblick über die unterschiedlichen Strukturen und Entwicklungen bei Transaktionen und insbesondere bei Forward Deals geben.

» Lesen Sie mehr

24
Mrz
2020

Onshore-Wind und Corona – BNetzA will unbürokratisch helfen

Die aktuellen Maßnahmen zur Unterbindung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus führen zum weitgehenden Stillstand des öffentlichen Lebens. Auch der Bau von Windenergieanlagen an Land ist durch diese Sicherheitsvorkehrungen nur noch eingeschränkt möglich. Gleichzeitig sind Projektentwickler verpflichtet, Onshore-Windparks binnen vergleichsweise starren Fristen zu realisieren. Werden diese Fristen versäumt, erlischt der Zuschlag und damit der Anspruch auf die Marktprämie. » Lesen Sie mehr

1
Feb
2018

Es kann der Frömmste nicht in Frieden bauen,…

…wenn es dem „bösen“ Nachbarn nicht gefällt…

Der Ausgangsfall

Die Gemeinde hat einen neuen Bebauungsplan aufgestellt. Die Baugenehmigung für die geplante Projektentwicklung ist erteilt und der Bau kann starten. Nun wenden sich Nachbarn (ggf. sogar berechtigterweise) mit einem Normenkontrollantrag gegen den Bebauungsplan mit dem Ziel, diesen für unwirksam erklären zu lassen. Parallel dazu wenden sich die Nachbarn mit Widersprüchen (und ggf. anschließender Klage) gegen die Baugenehmigung. Regelmäßig wird ein Bauherr hier trotz der Verfahren von der Baugenehmigung Gebrauch machen und mit dem Bau beginnen. » Lesen Sie mehr

26
Jan
2017
Sabine Reimann
Sabine Reimann
Immobilienwirtschaftsrecht / Düsseldorf
E-Mail: sabine.reimann@hoganlovells.com
Telefon: +49 211 13 68 513
» zur Autorenseite
Sabine Reimann

Die digitale City – Was bedeutet die zunehmende Digitalisierung für unsere Städte?

Die „digitale Stadt“ und die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen standen im Mittelpunkt  der Auftaktveranstaltung von polis Keynotes in unserem Düsseldorfer Büro. » Lesen Sie mehr