13
Aug
2019

Directors‘ Dealings: BaFin beabsichtigt Anhebung der Meldeschwelle

Seit gut drei Jahren gelten erweiterte Meldepflichten für Eigengeschäfte von Führungskräften nach der Marktmissbrauchsverordnung. Die BaFin beabsichtigt nun, den bislang geltenden Schwellenwert von 5.000 EUR auf 20.000 EUR anzuheben. So sollen Führungskräfte und Emittenten ab dem 1. Januar 2020 von bürokratischem Aufwand entlastet werden. Vor der abschließenden Entscheidung der Behörde kann im Rahmen eines Konsultationsverfahrens noch bis zum 31. August Stellung genommen werden. » Lesen Sie mehr

1
Jul
2016

Führung einer Insiderliste nach der Marktmissbrauchsverordnung – was ändert sich?

Ab dem 3. Juli 2016 gilt die Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 – „MAR“ unmittelbar in sämtlichen Mitgliedstaaten. Die Verordnung stellt viele kapitalmarktrechtliche Regelungen auf eine neue rechtliche Grundlage. Dieser Beitrag befasst sich mit der nun unionsweit vereinheitlichten Pflicht zur Führung einer Insiderliste. Für Emittenten – insbesondere im Freiverkehr – ergibt sich Handlungsbedarf. » Lesen Sie mehr