1
Jun
2015

BGH entscheidet über persönliche Haftung von Geschäftsführern im Urheberrecht

Mit Urteil vom 27. November 2014, dessen Urteilsgründe jüngst veröffentlicht wurden, hat der Bundesgerichtshof den Streit um technische Schutzmaßnahmen bei Videospielen an das Oberlandesgericht München zurückverwiesen. Mit Blick auf die Anforderungen wirksamer technischer Maßnahmen nach § 95a UrhG Abs. 3 UrhG folgen die Karlsruher Richter wie erwartet den Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs (vgl. Urteil vom 23.1.2014, Az.: C-355/12). Spannender sind allerdings die Ausführungen zur Frage der persönlichen Haftung von Geschäftsführern im Urheberrecht. » Lesen Sie mehr