6
Aug
2018
Internet

Umsatzsteuer – Geplante Änderungen beim Handel über Online-Marktplätze

Am 1. August 2018 hat das Bundeskabinett den Entwurf eines Gesetzes zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Internethandel und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften verabschiedet. Die Umsetzung dieses Entwurfs würde für die Betreiber von elektronischen Marktplätzen und die Händler auf solchen Plattformen zusätzlichen Verwaltungsaufwand bringen. Zudem entstehen für die Betreiber neue Haftungsrisiken. Die Neuregelung soll teilweise bereits ab März 2019 gelten, was den Unternehmen und der Finanzverwaltung voraussichtlich zu wenig Zeit für die Umstellung ließe. » Lesen Sie mehr

2
Aug
2018
Doerr_Ingmar_MUC_04_2016_L

Steuerverschärfung für Immobilien-Share Deals nicht nur bei der Grunderwerbsteuer

Seit Längerem ist die Verschärfung des Grunderwerbsteuerrechts für Share Deals in der öffentlichen Diskussion, ohne dass es bereits einen konkreten Gesetzesentwurf dazu gibt. Gestern (am 1.8.2018) hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf beschlossen, der als Referentenentwurf noch den Titel “Jahressteuergesetz 2018″ trug. Dieser wurde in “Entwurf eines Gesetzes zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften” umbenannt. Wie der Name schon sagt, befasst sich der Regierungsentwurf u.a. mit einer Umsatzsteuerhaftung von Betreibern von elektronischen Marktplätzen, aber nicht nur. In den Änderungen weiterer Vorschriften ist eine für die Immobilienwirtschaft wichtige Neuregelung im Ertragsteuerrecht versteckt.

Es geht um die Einführung einer beschränkten Steuerpflicht für Gewinne aus der Veräußerung an Anteilen (share deal) von Kapitalgesellschaften mit deutschen Immobilienbesitz, » Lesen Sie mehr

15
Jun
2018
Treppe

Wurde dem Transfer Pricing in der EU gerade der Boden entzogen?

In Europa wird seit vielen Jahren diskutiert, ob Verrechnungspreisregelungen eines Mitgliedstaats, die nur für grenzüberschreitende Fälle gelten, mit den EU-Grundfreiheiten vereinbar sind. Nach einem neuen Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) können Steuerpflichtige sich in bestimmten Fällen auf die Niederlassungsfreiheit berufen, wenn Finanzbehörden Verrechnungspreise anpassen. » Lesen Sie mehr

2
Mrz
2018
Blumen

Beitrag im DATEV magazin: Verlustabzug bei Körperschaften

Die Regelung zum Verlustwegfall bei Körperschaften im Fall von Beteiligungserwerben, § 8c Körperschaftsteuergesetz (KStG), gilt allgemein als missglückt. Es gibt grundlegende Zweifel, ob § 8c KStG mit höherrangigem Recht vereinbar ist. Daneben sind zahlreiche Fragen zur praktischen Anwendung dieser äußerst komplexen Vorschrift auch zehn Jahre nach deren erstmaligem Inkrafttreten ungeklärt. » Lesen Sie mehr

12
Dez
2017
Europa

Große Reform der Umsatzsteuer im grenzüberschreitenden Warenverkehr–was erwartet uns

In der EU Ratssitzung am 4. Oktober 2017 hat die Europäische Kommission ihr neues Vorgehen vorgestellt (https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/initiatives/com-2017-569_en). Schwerpunkt der Änderung ist die Einrichtung eines zweistufigen definitiven Umsatzsteuersystems unter Einführung einer ausschließlichen Besteuerung im Bestimmungsland. » Lesen Sie mehr