13
Sep
2017
Netzwerk

Blockchain – eine Lösung für die Elektromobilität?

Macht die Blockchain-Technologie neue Wege frei im Bereich der Elektromobilität? Können dezentrale, über ein breites Netzwerk gesteuerte Abläufe nutzbar gemacht werden, um die individuelle Mobilität auf der Straße auf elektrifizierte Fahrzeuge und nachhaltige Energieressourcen umzustellen? Diese Fragen sind der Anknüpfungspunkt des nachfolgenden Beitrags unserer Reihe zum Thema Blockchain. Denn neben den sogenannten Smart Contracts, mit welchen wir uns im letzten Blogbeitrag befasst haben, zeigt auch die Elektromobilität Optionen auf, wie technische Innovation und intelligente Abrechnungsprozesse via Blockchain einen entscheidenden Mehrwert bieten können. » Lesen Sie mehr

4
Sep
2017
Netzwerk

Blockchain – Wie „smart“ sind Smart Contracts?

Wie „smart“ sind Smart Contracts? Mit dieser Frage wollen wir uns in dem nachfolgenden Beitrag aus unserer kleinen Reihe zum Thema Blockchain etwas näher beschäftigen. Nachdem wir uns in unserem letzten Block mit der virtuellen Währung Bitcoin befasst haben, sind die so genannten „Smart Contract“ ein weiterer viel diskutierte Anwendungsfall von Blockchains.

Vor allem im Finanzsektor werden die Vor- und Nachteile wie auch der möglicherweise disruptive Charakter des Einsatzes von Smart Contracts derzeit intensiv gegeneinander abgewogen. Im Bereich FinTech versuchen nicht nur Start-Ups, diese digitale Technologie gewinnbringend einzusetzen, auch die „etablierten“ Finanzinstitute prüfen sehr genau, wo Einsatzgebiete liegen könnten. Dabei ist die Finanzindustrie nur ein Geschäftsfeld, in dem im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung geschäftliche Abläufe und Transaktionen zunehmend mittels Smart Contracts abgebildet und abgewickelt werden könnten. Letztlich bietet diese Technologie im gesamten Bereich des eCommerce Optionen zur vereinfachten, dezentralen Geschäftsabwicklung. Die Kunst ist dabei, die Vorteile des Smart Contracts zu nutzen und gleichzeitig Lösungen parat zu haben, um deren Nachteile in den Griff zu bekommen. » Lesen Sie mehr

23
Mai
2017
Buch aufgeschlagen

Europa reformiert sein Urheberrecht

Der digitale Binnenmarkt für Europa nimmt zunehmend an Gestalt an. Seit die Europäische Kommission im Mai 2015 ihre Strategie zur Verwirklichung eines solchen Binnenmarktes vorgestellt hat, ist einiges passiert. Zuletzt hat die Kommission am 10. Mai 2017 in ihrer Mid-term Review eine Zwischenbilanz gezogen. In Mitten der Anstrengungen um ein barrierefreies Internet innerhalb der Union steht die Reform und Modernisierung des europäischen Urheberrechts. Die Halbzeitbilanz der Kommission lädt daher geradezu ein, einen etwas genaueren Blick auf die angestoßenen Reformen gerade im Bereich des Urheberrechts zu werfen. » Lesen Sie mehr

2
Mai
2017
Rettungsring

BGH: Panoramafreiheit gilt auch für AIDA-Kussmund

Wer kennt sie nicht, die Schiffe der AIDA-Flotte mit dem Kussmund am Bug? Aber darf man besagte Kreuzfahrtschiffe fotografieren und das Foto anschließend auf eine Website stellen? Ja, so die eindeutige Antwort des Bundesgerichtshofs (BGH). Die Panoramafreiheit als Ausnahme im Urheberrecht greift auch in dem Fall, dass sich das Kunstwerk an einem Schiff befindet (Urteil vom 27. April 2017, Az. I ZR 247/15AIDA Kussmund). » Lesen Sie mehr

28
Apr
2017
Smartphone

EuGH: Bereits der Verkauf eines Mediaplayer ist eine öffentliche Wiedergabe

Es ist wahrlich kein Ende in Sicht, was Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zum Begriff der „öffentlichen Wiedergabe“ angeht. Mit Urteil vom 26. April 2017 hat der Gerichtshof entschieden, dass bereits der Verkauf von Mediaplayern, die vorinstallierte Add-ons mit Links zu illegalen Streaming-Webseiten enthalten, eine solche Wiedergabe darstellt (Rs. C-527/15Filmspeler). Der Rechteinhaber kann sich mithin gegen den Vertrieb solcher Geräte zur Wehr setzen. Zudem stellt der Vorgang des Streamings auf dem Mediaplayer keine erlaubte, weil bloß flüchtige und vorübergehende, Vervielfältigung des Werks dar. » Lesen Sie mehr