Dr. Martin Sura

Dr. Martin Sura

Kartellrecht und Regulierung / Düsseldorf
4
Okt
2016
big-data
Dr. Martin Sura
Dr. Falk Schöning
Dr. Falk Schöning
  • E-Mail:
  • Telefon:
& Dr. Falk Schöning
& Christian Ritz, LL.M. (USYD)

EU Kommission kündigt neue Wettbewerbsregeln zum Umgang mit Big Data an

In ihrer Rede zu Big Data und Competition Law am 29. September 2016 hat EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager den Entwurf einer neuen EU-Richtlinie zur kartellrechtlichen Beurteilung des Umgangs mit Big Data in allen Mitgliedstaaten für Anfang 2017 in Aussicht gestellt. Unternehmen, die mit großen Datenmengen arbeiten, sollten diese neuen Entwicklungen genau beobachten. » Lesen Sie mehr

10
Jun
2016
Starttaste Computer
Dr. Martin Sura
Dr. Falk Schöning
Dr. Falk Schöning
  • E-Mail:
  • Telefon:
& Dr. Falk Schöning
& Elena Wiese

Grünbuch: BMWi plant Anpassung des Kartellrechts an digitale Herausforderungen

Grünbuch des BMWi zur 9. GWB-Novelle und Arbeitspapier “Marktmacht von Plattformen und Netzwerken” des BKartA veröffentlicht

Mit dem Grünbuch zu digitalen Plattformen plant das BMWi eine überfällige Anpassung des GWB in zentralen Eckpunkten. Änderungen der Aufgreifkriterien zur Fusionskontrolle sollen dann zu einer Prüfpflicht auch bei geringeren Umsatzzahlen führen, soweit ein hoher Transaktionswert erreicht wird. Zudem soll eine Unentgeltlichkeit der Leistung der Annahme eines Marktes nicht mehr entgegenstehen. » Lesen Sie mehr

17
Mai
2016
Big Data
Dr. Martin Sura
& Dr. Christoph Wünschmann, LL.M. (UCL)
Dr. Falk Schöning
Dr. Falk Schöning
  • E-Mail:
  • Telefon:
& Dr. Falk Schöning

Kartellbehörden schauen auf Big Data

Bundeskartellamt und französische Wettbewerbsbehörde veröffentlichen gemeinsames Papier

Der Begriff “Big Data” ist nicht länger nur für die Digitalwirtschaft von Bedeutung. Auch Kartellbehörden passen ihre Prüfmaßstäbe an die rasanten technologischen Entwicklungen der letzten Jahre an. Dies müssen Unternehmen, die mit großen Datenmengen zu tun haben, im Blick haben, wenn sie Transaktionen planen oder Verträge abschließen. » Lesen Sie mehr

9
Feb
2016
Business (Leuchtschrift außen an einem Gebaeude)
Dr. Martin Sura
Dr. Falk Schöning
Dr. Falk Schöning
  • E-Mail:
  • Telefon:
& Dr. Falk Schöning

Bundesregierung plant Verschärfung der Fusionskontrolle beim Verkauf von Start-ups

Im Juni 2015 zahlte Microsoft zwischen 100 Mio. Euro und 200 Mio. Euro für die relativ unbekannte 6Wunderkinder GmbH; die erzielt ihre Einnahmen hauptsächlich durch den Betrieb der Wunderlist, einer To-do-Listen-App. Diese Übernahme ist ein Beispiel für die gegenwärtige Praxis von Start-up-Akquisitionen durch etablierte “Big Player”. Unternehmen wie 6Wunderkinder unterliegen aufgrund ihres geringen Umsatzes oftmals nicht der deutschen Fusionskontrolle. Aus dem Jahreswirtschaftsbericht 2016 geht nun hervor, dass  die Bundesregierung im Rahmen der 9. GWB-Novelle eine zusätzliche Aufgreifschwelle einführen will. » Lesen Sie mehr