Hogan Lovells Datenschutz-Gruppe

Hogan Lovells Datenschutz-Gruppe

Datenschutz / Hogan Lovells Deutschland
20
Okt
2015
Europa
Hogan Lovells Datenschutz-Gruppe

Auftakt zur Hogan Lovells Roadshow zur EU Datenschutzgrundverordnung; Safe Harbor

Roadshow zur neuen EU Datenschutz-Grundverordnung

Seit mehr als dreieinhalb Jahren bewegt der Entwurf der Datenschutzgrundverordnung die juristische Welt. Immer wieder wurden Vorschriften geändert, Kompromisse verhandelt und Regeln verschärft. Die Datenschutzgrundverordnung wird die datenschutzrechtliche Welt in Europa spürbar verändern. Doch was ist der aktuelle Stand? Wie stehen der Europäische Datenschutzbeauftragte und die deutschen Datenschutzbehörden zu dem jüngsten Entwurf? Auf welchem Stück der Zielgeraden befinden wir uns eigentlich? Worauf müssen Sie sich einstellen? » Lesen Sie mehr

6
Okt
2015
Hogan Lovells Datenschutz-Gruppe

EuGH erklärt Safe Harbor für ungültig – Handlungsempfehlungen für Unternehmen

Mit Urteil vom 6. Oktober 2015 (Maximilian Schrems v. Data Protection Commissoner – Az. C-362/14) hat der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) die Safe-Harbor-Entscheidung der Europäischen Kommission für ungültig erklärt. Das Safe-Harbor-Abkommen entfällt damit als Rechtfertigung für die Übermittlung personenbezogener Daten aus der EU in die USA. Nach der Entscheidung des EuGH sehen sich Unternehmen, die auf Safe Harbor vertraut hat, nun dem Vorwurf ausgesetzt, dass seine Datenübermittlungen in die USA unzulässig sind.

» Lesen Sie mehr

23
Sep
2015
Hogan Lovells Datenschutz-Gruppe

Generalanwalt (EuGH): Safe-Harbor-Abkommen unzureichend für Datentransfers in die USA

Der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) hat heute seine Stellungnahme (Schlussanträge) in einem viel beachteten Verfahren veröffentlicht (Pressemitteilung vom 23. September, Nr. 106/15, C-362/14), in dem es um die Frage des Transfers von personenbezogenen Daten in die USA geht. Das Verfahren beim EuGH beruht auf einer Vorlage des irischen High Courts, der klären lassen möchte, ob die Entscheidung der EU-Kommission 2000/520/EG vom 26. Juli 2000 über den Abschluss des Safe-Harbor-Abkommens  und die Angemessenheit des Datenschutzniveaus in den USA die nationalen Datenschutzbehörden in den Mitgliedstaaten daran hindert, Beschwerden von Betroffenen nachzugehen, mit denen geltend gemacht wird, dass ein Drittland (hier: die USA) kein angemessenes Schutzniveau gewährleiste. Zudem geht es um die Frage, ob trotz der Entscheidung der EU-Kommission zum Safe-Harbor-Abkommen eine Aussetzung des beanstandeten Datentransfers durch die zuständigen nationalen Datenschutzbehörden möglich ist. Der Generalanwalt bejaht beide Fragen – und geht sogar noch einen Schritt weiter. » Lesen Sie mehr

17
Jun
2015
Datenschutz_Datensicherheit
Hogan Lovells Datenschutz-Gruppe

Entwurf der Datenschutz-Grundverordnung verabschiedet

Hogan Lovells veröffentlicht Ratgeber zur künftigen Rechtslage

Die geplante Reform des Datenschutzrechts hat in den letzten Jahren die Schlagzeilen so bestimmt wie kaum ein anderes EU-Gesetzgebungsvorhaben. Am 15. Juni 2015 haben sich die Minister der EU-Mitgliedstaaten nach drei Jahren harter Verhandlung auf einen gemeinsamen Entwurf für eine EU Datenschutz-Grundverordnung geeinigt. » Lesen Sie mehr