Dr. Heiko Tschauner

Dr. Heiko Tschauner

Restrukturierung und Insolvenzrecht / München
26
Mrz
2020
Dr. Heiko Tschauner
Avatar
Dr. Susann Brackmann
  • E-Mail:
  • Telefon:
& Dr. Susann Brackmann
Dr. Maximilian Baier
Dr. Maximilian Baier
  • E-Mail:
  • Telefon:
& Dr. Maximilian Baier

COVID-19: Aussetzung der Insolvenzantragspflicht & weitere Regelungen

Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie

Am 13.3.2020 hatte die Bundesregierung ein umfangreiches Maßnahmenpaket –  insbesondere Liquiditätshilfen und steuerlichen Erleichterungen – beschlossen, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie einzudämmen. Aufgrund der angespannten gesamtwirtschaftlichen Lage ist zu befürchten, dass die Hilfsmaßnahmen nicht bei allen Unternehmen rechtzeitig ankommen werden. Vor diesem Hintergrund hat der Bundestag am 25. 3.2020, den „Entwurf eines Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafrecht“ beschlossen. Das Gesetz soll am 27.3.2020 vom Bundesrat verabschiedet werden und enthält zahlreiche Erleichterungen für Schuldner, insbesondere die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht für durch die Corona-Pandemie geschädigte Unternehmen bis spätestens zum 30. 9.2020 sowie die Lockerung gesellschaftsrechtlicher Zahlungsverbote. Aus Sicht der Gläubiger sieht das Gesetz eine Reihe von Erleichterungen im Hinblick auf Insolvenzanfechtungs- und Haftungsrisiken im Zusammenhang mit der Fortführung der Geschäftsbeziehung und insbesondere Sanierungskrediten vor. » Lesen Sie mehr

27
Feb
2017
Dr. Heiko Tschauner
Dr. Maximilian Baier
Dr. Maximilian Baier
  • E-Mail:
  • Telefon:
& Dr. Maximilian Baier
Christine Borries (geb. Ede), LL.M.
Christine Borries (geb. Ede), LL.M.
  • E-Mail:
  • Telefon:
& Christine Borries (geb. Ede), LL.M.

Künftig weniger Risiken durch Insolvenzanfechtung zum Wohl der deutschen Wirtschaft?

Bundestag beschließt Reform des Insolvenzanfechtungsrechts
Der Bundestag hat in seiner Sitzung am 16. Februar 2017 doch noch die lange diskutierte Reform des Insolvenzanfechtungsrechts verabschiedet. Das Gesetz muss nun noch den Bundesrat passieren. » Lesen Sie mehr