9
Sep
2019

Anhebung der Beitragsbemessungsgrenzen in der Sozialversicherung

Alle Jahre wieder werden die Grenzwerte für die Sozialversicherung angehoben. Auf Basis des unlängst bekannt gewordenen Referentenentwurfs sollen die Rechengrößen in der Sozialversicherung entsprechend der Veränderung der Bruttolöhne und -gehälter angehoben werden. Dies soll zu einer Erhöhung der Werte in den alten Bundesländern um 3,06 % und in den neuen Bundesländern um 3,38 % führen. Für deutschlandweite Werte soll es zu einer Erhöhung um 3,12 % kommen.

Damit wird der Wechsel in die private Krankenversicherung weiter erschwert und für Hochverdiener erhöhen sich die Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbeiträge für die Sozialversicherung.

Die maßgeblichen Grenzwerte würden sich auf Basis des Entwurfs für 2020 wie folgt ändern:

Es wird erwartet, dass der Entwurf im Oktober im Bundeskabinett verabschiedet und nach Zustimmung durch den Bundesrat im Dezember im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wird.