18
Sep
2018
Green leases
Sabine Reimann
Sabine Reimann
Immobilienwirtschaftsrecht / Düsseldorf
E-Mail: sabine.reimann@hoganlovells.com
Telefon: +49 211 13 68 513
» zur Autorenseite
Sabine Reimann

Der neue Green Lease ist da!

Der neue Green Lease ist da und unter https://www.zia-deutschland.de/themen/corporate-social-responsibility/green-lease/ zu finden.

Die Neufassung ist unter Leitung des ZIA e.V. in einer Kooperation mit Vertretern der Immobilienwirtschaft und Rechtsanwälten entstandenen, in der ich in einer Doppelfunktion als Rechtsanwältin von Hogan Lovells International LLP und Vertreterin des Rechtsausschuss des DGNB e.V. mitgearbeitet habe. Der neu gefasste Green Lease soll helfen, vertragliche Regelungen zu finden, die im Zusammenspiel eines nachhaltigen Investments und ressourcenschonender Nutzung umweltfreundliches Verhalten fördern, ohne zu bevormunden oder neue Haftungsrisiken zu kreieren.

Was ist ein Green Lease?

Ein Green Lease ist immer dann gegeben, wenn er mindestens eine Regelung zur

  • nachhaltigen Nutzung und Bewirtschaftung des Mietobjektes im laufenden Betrieb
  • Reduzierung von Abfällen, Verbräuchen und Immissionen
  • sowie ökologisch unbedenklichen Durchführung von Erhaltungs-, Modernisierungs- und sonstigen Baumaßnahmen enthält.

Wie kann ich das neue Instrument nutzen?

Der neue Regelungsvorschlag enthält den “Basis Green Lease” und den “Erweiterten Green Lease”. Dabei kann – quasi wie in einem Baukasten – der Basis Green Lease jeweils und je nach Immobilie und Bedarf um Regelungen aus dem Erweiterten Green Lease ergänzt und erweitert werden. Selbstverständlich können die Regelungen auch in ihre Standard-Mietverträge integriert werden. Die neuen Green Lease Regelungen bieten außerdem Wahlmöglichkeiten zwischen Absichtserklärungen und Bemühensklauseln bis hin zu echten Verpflichtungen. Auch die Berücksichtigung von Gebäudezertifikaten ist in den Regelungen vorgesehen.

Probieren Sie es aus! Für Fragen bei der Umsetzung stehe ich gern zur Verfügung.

Ihre

Sabine Reimann