27
Nov
2016

Projektplanung zur Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Erfahrungsberichte aus laufenden Projekten / Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch

Am 14. Dezember 2016 laden wir unsere Mandanten und Vertreter anderer interessierter Unternehmen ab 18 Uhr zu unserem nächsten Workshop zu EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ein. Wir schildern dabei Erfahrungen aus laufenden DSGVO-Implementierungsprojekten und zeigen Ansätze und Vorgehensweisen, die sich in der Praxisals zweckmäßig erwiesen haben. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit, Erfahrungen mit Vertretern anderer Unternehmen in lockerer Runde auszutauschen.

Projektplanung von DSGVO-Umsetzungsprojekten

Ein Schwerpunkt des interaktiven Workshops liegt dabei auf der Projektplanung und -steuerung solcher Umsetzungsprojekte. Wir zeigen wesentliche Projektschritte, aber auch typische Fehler und wie man diese vermeidet. Gerade die erfolgreiche Kommunikation mit dem Vorstand entscheidet oft über Erfolg und Misserfolg der effektiven und risikobasierten Umsetzung der Vorgaben der DSGVO in Konzernen und Unternehmen. Wir geben Hilfestellungen dabei, die Unternehmensführung von der Notwendigkeit der Einführung oder Anpassung eines den Vorgaben der DSGVO entsprechenden Datenschutz Management Systems zu überzeugen. Auch die frühzeitige und strategisch gut vorbereitete Information und Einbindung betroffener Unternehmensbereiche ist ein wichtiger Faktor bei der Umsetzung des neuen EU-Datenschutzes. Ferner müssen Projektteams auch frühzeitig an die Kommunikation mit der Belegschaft und mit Betriebsräten denken. Gerade das Verhandeln neuer Betriebsvereinbarungen, die den Vorgaben der DSGVO entsprechen, ist zeitintensiv und muss gut vorbereitet sein. Auch hier zeigen wir anhand von Beispielen, welche Strategien sich als praxisgerecht erwiesen haben.

Erfahrungsaustausch mit anderen Kollegen

Ebenso wichtig wie der interaktive Erfahrungsbericht ist uns der anschließende Erfahrungsaustausch mit Datenschutz-Verantwortlichen aus anderen Unternehmen. Sie haben hierbei die Möglichkeit, eigene Ansätze mit Kollegen zu teilen, aber auch von deren Erfahrungen zu profitieren. Dabei stehen der kollegiale Austausch und das Erarbeiten von „Best Practices“ ebenso im Vordergrund wie die Definition gemeinsamer Standards.

Erfahrungsbericht Boston Consulting Group

Auch Experten der Boston Consulting Group (BCG) schildern ihre Erfahrungen bei der Implementierung der Vorgaben der DSGVO. BCG ist eine weltweit führende Top-Managementberatung und hilft Kunden dabei die Veränderungen im Regulatorischen Umfeld gesamthaft zu analysieren. Die DSGVO stellt das Management vieler Unternehmen vor große Herausforderungen, beispielweise im Rahmen der Digitalisierungsstrategie. BCG beschreibt dabei auch die Sicht vieler Vorstände auf Datenschutzfragen und gibt Empfehlungen, um das Management von der Notwendigkeit eines umfassenden Transformationsprozesses in Bezug auf die DSGVO zu überzeugen.

Wo: Untermainanlage 1, 60329 Frankfurt am Main.

Wann: 14.12.2016, 18 Uhr bis 20 Uhr mit anschließendem
Get-together

Wer: Datenschutzbeauftragte, Bereichsleiter Datenschutz, Projektmanager von DSGVO-Projekten.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Gehen mehr Anmeldungen als freie Plätze ein, werden Mandanten der Sozietät bevorzugt. Eine zeitnahe Anmeldung ist zweckmäßig, die freien Plätze waren bei ähnlichen Veranstaltungen in der Vergangenheit schnell belegt.
Bitte richten Sie Ihre Anmeldung an Frau Betina Schreiber unter betina.schreiber@hoganlovells.com.

 

Verfasst von Tim Wybitul (aus der Sozietät ausgeschieden)